HANDFASTING - DIE KELTISCHE HOCHZEIT

Am festival bieten wir auch die Gelegenheit, mit dem Handfasting, das antike keltische Ritual, zu heiraten.

Handfasting heisst "die Hände zusammenbinden", und kommt aus dem alten heidnischen Ritual in dem die verlobten einander schwuren. Das Handfasting segnet vor der Göttin die Bindung zwischen den zwei Seelen. Während dem Ritual werden die Hände materiell mit farbigen Bändern zusammengebunden, als Symbol für die Bindung und die gegenseitige Verpflichtung.

Das Handfasting kann auch ohne Priester oder Druide zelebriert werden, wichtig sind die Gefühle des Paares und das natürliche Umfeld. Wir bieten jedoch die wundervolle Gelegenheit, es mit einem Hochersehenem Druide zu zelebrieren, Mitglied des OBOD, der internationale Orden der Barden, Druiden und Ovaten, und des italienischen Ordens "Conciliabolo Celtico Toscano". Er führt diese Zeremonie schon seit vielen Jahren durch, meistens bei den Paaren zu Hause mit allen Verwandten.

In der Geschichte wurde das Handfasting von den alten Kelten gebraucht, um Hochzeiten zu feiern. Ursprünglich war es ein Jahresversprechen, dass jedes Jahr erneuert werden sollte, aber man kann dem Handfasting auch dauerhafte Gültigkeit verleihen, wenn beide Liebenden einverstanden sind. 

Trotz der gewaltigen Unterdrückung der Kirche, wurde das Handfasting in Schottland und England noch lange zelebriert: noch im 1820 wurde es von Sir Walter Scott in seinem Buch "The Monastery" erwähnt. Auch William Wallace wurde in dem Film Braveheart durch das Handfasting mit seiner Frau vermählt.

Heute müssen wir uns glücklicherweise nicht mehr vor der Kirche verstecken, weshalb das Handfasting immer populärer wird. Anfangs wurde es vor allem von den Wiccans und Heiden zelebriert, aber heute wählen auch viele andere Paare die keltische Hochzeit für Ihre Vermählung.

Das Heidentum akzeptiert auch die Homosexualität, deshalb vermählen sich auch viele homosexuelle Paare auf diese Weise vor der Göttin.

Wie jedes magische Ritual, nimmt das Handfasting ihre Kraft aus der emotionellen Energie der Teilnehmer. Das ritual ist nur eine offizielle Zeremonie, die Liebe muss von Euch kommen ;)

Für weitere Informationen oder um sich anzumelden bitte schreiben an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Danke.